Natur

Regionale Reisetipps: 40 einmalige Schätze in Deutschland

Grumsiner Forst
Florian
Geschrieben von Florian

Die am besten erhaltene mittelalterliche Klosteranlage nördlich der Alpen, ein wichtiges Zeugnis der Entwicklungsgeschichte der Wirbeltiere und das größte Wattenmeer der Welt klingen nach einem wirklich empfehlenswerten Reiseziel. Fast schon nach einem Geheimtipp, für den so manche eine Fernreise antreten würden.

UNESCO Welterbestaetten Deutschland

Image by UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V.

Doch diese Reiseziele sind alle in unserer Region – passend zum letzten Beitrag Nachhaltige Mobilität –  und Teil der 40 Stätten in Deutschland, die von der UNESCO zum Welterbe ausgezeichnet wurden. Zu diesen zählen Weltkulturerbestätten (Kulturgüter) und Weltnaturerbestätten (Naturgüter). Die Kulturlandschaft Dresdner Elbtal wurde uns leider nach der Ernennung zum Welterbe in 2004 bereits in 2009 als aberkannt: Der Grund war ein in 2007 begonnener Bau der Waldschlößchenbrücke, der als landschaftszerstörend eingestuft wurde.

Mit unseren 40 Welterbestätten (auch World Heritage properties genannt) liegen wir weltweit nach Italien, China, Spanien und Frankreich auf Platz 5. Neben den 40 Welterbestätten gibt es noch 17 Weltdokumentenerben in Deutschland (u.a. Buchbestände, Bild-, Ton- und Filmdokumente). Kumuliert liegt Deutschland damit weltweit sogar auf Platz 3 hinter China und Italien.

Auf der nebenstehenden Karte sind die 37 Welterbestätten geografisch aufgeführt. Da sie aus dem Jahre 2013 ist, fehlen der Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel, das Karolingisches Westwerk und Civitas Corvey in Höxter sowie die Speicherstadt und Kontorhausviertel mit dem Chilehaus in Hamburg.

Nachfolgend sind alle unsere 40 UNESCO Welterbestätten  in Deutschland.

 

Aachen – Der Dom

Es handelt sich um einen Teil der Kaiserpfalz Karls des Großen und die Krönungskirche für 30 deutsche Könige; außerdem beherbergt der Dom einen bedeutenden Domschatz.

Aachener Dom

Image by א (Aleph)

 

Alfeld – Das Fagus-Werk

Es handelt sich um einen 1911 von Walter Gropius und Adolf Meyer nach modernen Gesichtspunkten errichteten Fabrikbau.

Fagus-Werk

Image by Carsten Janssen

 

Bamberg – Die Altstadt

Es handelt sich um den größten unversehrt erhaltenen Stadtkern in Deutschland.

Altstadt von Bamberg

Image by Immanuel Giel

 

Bayreuth – Das Markgräfliche Opernhaus

Es handelt sich um ein Juwel unter den Theaterbauten des 18. Jahrhunderts in Europa.

Markgräfliches Opernhaus in Bayreuth

Image by Dbopp

 

Berlin – Die Museumsinsel

Es handelt sich um ein einzigartiges Ensemble in der europäischen Kulturlandschaft.

Museumsinsel in Berlin

Image by Thomas Wolf, www.foto-tw.de

 

Berlin – Siedlungen der Moderne

Zum Welterbe gehören sechs Reformsiedlungen, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Berlin errichtet wurden und die künstlerische sowie soziale Visionen eines neuen Typus im Städte- und Wohnungsbau repräsentieren und mit etablierten. Die sechs Siedlungen sind die Gartenstadt Falkenberg, die Siedlung Schillerpark, die Hufeisensiedlung, die Wohnstadt Carl Legien, die Weiße Stadt und die Großsiedlung Siemensstadt.

Berlin GS Siemensstadt

Image by Doris Antony

 

Bremen – Rathaus und Rolandstatue auf dem Marktplatz

Diese beiden Symbole Bremens sind Repräsentationen der zivilen Autonomie und Souveränität während des Heiligen Römischen Reiches.

Rathaus Bremen

Image by Jürgen Howaldt

 

Brühl – Die Schlösser Augustusburg und Falkenlust

Besonders hervorzuheben ist das barocke Treppenhaus mit Weltruhm.

Der Hof von Schloss Augustusburg

Image by PodracerHH

 

Alte Buchenwälder Deutschlands

Es handelt sich um eine Erweiterung des bereits seit 2007 bestehenden Weltnaturerbes Buchenurwälder der Karpaten um die alten Buchenwälder im Nationalpark Jasmund (auch bekannt durch die Kreisefelsen), im Serrahner Teil des Müritz-Nationalparks, Grumsiner Wald im UNESCO-Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, im Nationalpark Hainich und im Nationalpark Kellerwald-Edersee.

Grumsiner Forst

Image by Ökologix

 

Dessau und Weimar – Die Bauhausstätten

Es handelt sich um die einflussreichste Bildungsstätte im Bereich der Architektur und des Designs in Deutschland. Zum Welterbe gehören unter anderem das Bauhaus Dessau, die Kunstgewerbeschule Weimar und das Musterhaus „Am Horn“.

Bauhaus Dessau

Image by Lelikron

Dessau-Wörlitz – Kulturlandschaft Gartenreich

Es handelt sich um das herausragendste Beispiel für Landschaftsgestaltung im Geiste der Aufklärung in Deutschland. Zum Gartenreich gehören die Schlösser und Parks Luisium, Georgium (hier ist die Anhaltische Gemäldegalerie untergebracht), Mosigkau, Großkühnau, Leiner Berg, Sieglitzer Berg, Oranienbaum und Wörlitz.

Neue Brücke im Wörlitzer Park

Image by Jwaller

 

Eisenach – Die Wartburg

Es handelt sich um eine der historisch interessantesten Burgen in Deutschland.

Wartburg

Image by Thomas Doerfer

 

Eisleben und Wittenberg – Luthergedenkstätten

Erweiterung des Welterbes um weitere Stätten in Wittenberg und Eisleben, das Elternhaus und die St.-Georg-Kirche in Mansfeld, Schloss Hartenfels in Torgau, die Veste Coburg und das Augustinerkloster in Erfurt.

Schloss Hartenfels

Image by Zeppelubil / Th. Haft / Torgau

 

Essen – Industrielle Kulturlandschaft Zeche Zollverein

Es handelt sich um ein bedeutendes und bekanntestes Industriedenkmal im Ruhrgebiet.

Zeche Zollverein

Image by Heuwin

 

Goslar – Erzbergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft

Das Erzbergwerk Rammelsberg bei Goslar ist als einziges Bergwerk der Welt kontinuierlich über 1000 Jahre in Betrieb gewesen. 2010 wurde das Welterbe um die Oberharzer Wasserwirtschaft einschließlich des Klosters Walkenried und des historischen Bergwerks Grube Samson erweitert. Außerdem gehört zum Welterbe die Altstadt von Goslar mit seiner Kaiserpfalz.

Rammelsberg

Image by Markus Schweiß

 

Hildesheim – Dom und St. Michael

Es handelt sich um ein bedeutendes Zeugnis ottonisch-romanischer Bau- und Bildkunst.

Hildesheim Dom

Image by Longbow4u

 

Köln – Der Dom

Besonders beeindruckend ist die einmalige Harmonisierung sämtlicher Bauelemente und des Schmuckwerks im Stil der mittelalterlich-gotischen Architektur.

Kölner Dom

Image by MathKnight

 

Der Obergermanisch-Raetische Limes

Es handelt sich um das weltweit zweitlängste Bodendenkmal nach der Chinesischen Mauer.

Kastell Saalburg

Image by Holger Weinandt

 

Lorsch – Benediktiner-Abtei und Kloster Altenmünster

Es handelt sich um eines der größten Reichsklöster des Frankenreiches.

Kloster Lorsch

Image by Kuebi – Armin Kübelbeck

 

Lübeck – Die Altstadt

Zum Welterbebereich gehören unter anderem die Jakobikirche, das Heiligen-Geist-Hospital, der Dom, das Holstentor, das Kaisertor und die Salzspeicher am linken Traveufer. Es handelt sich hierbei um das größte Flächendenkmal des deutschen Welterbes.

Holstentor

Image by Glenn Strong

 

Maulbronn – Kloster und Klosterstadt

Es handelt sich um den Inbegriff des mittelalterlichen Klosters.

Kloster Maulbronn

Image by Elke Wetzig (Elya)

 

Messel – Fossilienlagerstätte

Es handelt sich um ein wichtiges Zeugnis der Entwicklungsgeschichte der Wirbeltiere.

Darwinius masillae

Image by Jens L. Franzen, Philip D. Gingerich, Jörg Habersetzer, Jørn H. Hurum, Wighart von Koenigswald, B. Holly Smith

 

Muskauer Park

Der Muskauer Park ist der größte und einer der bekanntesten englischen Gärten von Deutschland und Polen. In der historischen Oberlausitz bedeckt er 3,5 Quadratkilometer in Polen und 2,1 km² in Deutschland.

Muskauer Park

Image by Biberbaer

 

Oberes Mittelrheintal

Die Einzigartigkeit dieser Kulturlandschaft ist der außergewöhnliche Reichtum an kulturellen Zeugnissen. Sie bildet den Inbegriff der Rheinromantik. Festung Ehrenbreitstein war bereits 1984 nominiert.

Burg Katz

Image by King (Felix Koenig)

Eine Karte mit den unzähligen Schlössern gibt es nachstehend.

Karte Mittelrhein

Image by Lence

 

Pfaffenwinkel – Die Wieskirche

Es handelt sich um den „Höhepunkt“ der spezifisch bayerischen Rokokoarchitektur.

Wieskirche

Image by Mattana

 

Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen

In Deutschland gehören 18 Pfahlbauten in Baden-Württemberg und Bayern dazu.

Pfahlbauten

Image by ANKAWÜ

 

Potsdam und Berlin – Preußische Schlösser und Gärten

Es handelt sich um eine großflächig gestaltete Kulturlandschaft mit Schloss- und Parkanlagen von Weltruhm.

Schloss Sanssouci - Potsdam

Image by Mbzt

 

Quedlinburg – Die Altstadt

Es handelt sich um eine der bedeutendsten Fachwerkstädte in Deutschland; außerdem befindet sich in der Stiftskirche ein weltberühmter Kirchenschatz.

Quedlinburg

Image by Toksave

 

Regensburg – Altstadtensemble und Stadtamhof

Die Altstadt bezeugt die Geschichte der Stadt als europäisches Handelszentrum im Mittelalter, politischen Kern des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation und kulturellen sowie religiösen Mittelpunkt über Jahrhunderte.[16] Mit fast 1400 altstädtischen Baudenkmälern bildet Regensburg heute die größte mittelalterliche Stadtanlage nördlich der Alpen.

Regensburg

Image by Karsten Dörre (grizurgbg)

 

Reichenau – die Klosterinsel

Es handelt sich um ein Zeugnis von der religiösen und kulturellen Rolle eines großen Benediktinerklosters im Mittelalter innerhalb des deutschsprachigen Raums.

Kirche St Georg

Image by Dietrich Krieger

 

Speyer – Der Dom

Es handelt sich um die Haus- und Grabeskirche des salischen Kaisergeschlechts und die größte erhaltene romanische Kirche der Welt.

Speyerer Dom

Image by Joachim Köhler

 

Stralsund und Wismar – Altstädte

Es handelt sich um ein herausragendes Beispiel für das kulturelle Erbe der Hanse.

St. Nikola

Image by Darkone

 

Trier – Römische Baudenkmäler, Dom und Liebfrauenkirche

Es handelt sich um eine der ältesten Städte in Deutschland. Zum römischen Trier (Augusta Treverorum) gehören unter anderem die Porta Nigra, das Amphitheater, die Kaiserthermen, die Konstantinbasilika, die Barbarathermen und die Römerbrücke.

Trier Porta Nigra

Image by Berthold Werner

 

Völklinger Hütte

Alle Phasen der Roheisenerzeugung sind hier am authentischen Ort nachvollziehbar.

Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Image by Mui74

 

Das Wattenmeer

Es handelt sich um das größte Wattenmeer der Welt. 2009 wurden zunächst das niederländische Wattenmeer-Schutzgebiet und die Wattenmeer-Nationalparks in Niedersachsen und Schleswig-Holstein in die Welterbeliste aufgenommen; 2011 wurde das Welterbe um den Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer erweitert.

Wattenmeer

Image by Mhaesen

 

Weimar – Das klassische Weimar

Es handelt sich um die bedeutendsten Stätten der klassischen deutschen Literatur. Zum Welterbe gehören unter anderem herausragende Schiller-, Goethe- und Herdergedenkstätten sowie die Anna-Amalia-Bibliothek.

Weimar

Image by Andreas Trepte

 

Würzburg – Die fürstbischöfliche Residenz

Es handelt sich um einen bedeutenden Schlossbau des süddeutschen Barock.

Würzburger Residenz mit dem Hofgarten und dem Residenzplatz

Image by Lutz Marten

 

Mehr Informationen zu den Welterbestätten stehen auf der deutschen UNESCO-Webseite, auf Wikipedia (Text-Quelle) und auf der Webseite vom Verein UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V.. Dort werden auch 8 Reise-Routen vorgestellt.

Print Friendly, PDF & Email

3 Kommentare