Ernährung Privatpersonen

Warum ich an 5 Tagen die Woche kein Fleisch mehr esse (Halbzeitvegetarier)

kein fleisch esse halbzeit vegetarier nachhaltig sein
Florian
Geschrieben von Florian

Die Herstellung von 1kg Rindfleisch verbraucht 16.000 Liter Wasser und der dadurch entstandene CO2-Ausstoss entspricht einer gefahrenen Autostrecke von 250 km. So verwundert es nicht, dass die Tierhaltung weltweit für 18% aller menschliche verursachten Treibhausgasemissionen verantwortlich. Zudem geht insgesamt 80% des Regenwaldverlustes im Amazonasgebiet auf das Konto der Tierhaltung (siehe WWF) Die Auswirkungen stehen im Detail im Fleischatlas 2013.

Aber nie wieder Fleisch zu essen kann ich mir aktuell nicht vorstellen.

Aber an 5 Tagen die Woche kein Fleisch zu essen ist super:

  • Ich spare Geld,
  • Ich tue etwas für meine Gesundheit,
  • Ich freue mich (wenn ich Fleisch esse) viel mehr darauf
  • Ich kaufe dann nur hochwertiges Fleisch und
  • Ich habe meinen Footprint um 40% reduziert: CO2-Rechner zum selber nachrechnen: Fleischbetont vs. Fleischreduziert.

Deshalb bin ich ein 5 Tage Vegetarier. Und so lebe ich Nachhaltigkeit im Alltag.

 

Artikelbild: picjumbo.com

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare