Natur Privatpersonen

So belastet ein Deutscher jährlich die Umwelt (in Euro)

Florian
Geschrieben von Florian

An uns – im Sinne des deutschen Otto Normalverbrauchers – ist leider relativ wenig nachhaltig.

In Zahlen bedeutet das für uns Deutsche folgendes (s. auch Abbildung):

  • Wir stoßen jährlich pro Kopf in Deutschland so viel CO2 aus, dass wir damit mit dem Auto 2 Mal die Erde umrunden könnten
  • Wir produzieren jährlich knapp 500kg Müll, nahezu 0,5 Tonnen. Das entspricht dem Gewicht von über sechs 75kg-schweren Menschen oder dem Gewicht eines Eisbären
  • Wir benutzen im Jahr 315 Badewannen voll mit Wasser (über 44.000 Liter)
  • Virtuelles Wasser ist jenes Wasser, das zur Erzeugung eines Produkts aufgewendet wird (vgl. Wikipedia). Davon benutzen wir jährlich über 1,3 Mio. Liter. Das ist ein Schwimmbad voll mit Wasser
  • Alleine für die Herstellung von 1kg Rindfleisch werden 16.000 Liter Wasser benötigt
  • Wir verbrauchen 256kg Papier jährlich und stehen damit weltweit nach China, USA und Japan an vierter Stelle

Puma hat vor dem Hintergrund der Erstellung ihrer Öko-Bilanz die Umweltbelastung in Euro-Beträge bestimmt. Mit deren Methodik habe ich die jährliche (monetäre) Belastung eines Deutschen berechnet. Diese Kosten entsprechen der Umweltbelastung bzw. den Emissionen. Die vom Verbraucher durch die „Nutzung“ bezahlten Kosten sind somit nicht inkludiert. Niemand kommt also für diese Kosten auf. In Summe liegen die Kosten pro Kopf bei fast 2.000 Euro !

2.000 Euro pro Person, das entspricht monatlich 166 Euro. Am Tag sind das 5,50 Euro.

So gesehen eine durchaus beachtliche, aber für jeden einzelnen ein beherrschbare Summe. Es gibt drei Wege im Umgang mit dieser Umweltbelastung:

  1. Verzicht: Bewusst Dinge weglassen, z.B. keine exotischen Früchte kaufen, keine bedrohten Fischarten essen, nur recyceltes Papier kaufen
  2. Reduktion: Seine eigene Umweltbelastung reduzieren, z.B. weniger Fleisch essen, weniger Auto fahren, Plastiktüten meiden, regionales Obst & Gemüse kaufen
  3. Kompensation: Geld spenden, z.B. ganz wichtig Bäume zur CO2-Kompensation pflanzen, Naturschutz-Organisation unterstützen

Wie ich das beides umsetze findet sich in dem Artikel „So lebe ich Nachhaltigkeit“.

Hier die nachfolgende Grafik zum Download.

 

Artikelbild: morguefile.com

Grafik von Globales Lernen

Print Friendly, PDF & Email

3 Kommentare